Russland-Reisen und Russland-Visum mit Sputnik Travel Berlin
Ihr Reisebüro für Reisen nach Russland, GUS, Baltikum, Osteuropa, China, Iran, Asien u.a.
Bahnreisen Transsibirische Eisenbahn, Baikalsee, Kamtschatka, Moskau, St.Petersburg
Stresemannstr. 107 - 10963 Berlin (Nähe Potsdamer Platz)
Tel. 030/20454581 - Fax. 030/20455998 - email: Sputnik-Berlin@t-online.de
Öffnungszeiten: Mo-Do: 10.00-17.30 Uhr / Fr 09.00-14.00 Uhr
Terminabsprache empfohlen! / Mittagspause: ca. 13.00-13.30 Uhr
sputnik-reisen-berlin sputnik-reisen-berlin
Inhalt
 
Rundreisen 2018 :
Reisen Russland
Russland-Reisen
Reisen GUS
GUS-Mittelasien-Reisen
Reisen China
China-Mongolei-Reisen
Reisen Japan
Japan-Korea-Reisen
Reisen Vietnam
Vietnam-Reisen
Reisen Indien
Indien-Burma-Reisen
Reisen Baltikum
Polen-Baltikum-Reisen
Reisen Osteuropa
Osteuropa/Balkan-Reisen
Nahost-Reisen
Nahost-Iran-Reisen
 
Städtereisen 2018 :
Moskau-Reisen
Moskau-Reisen
St.Petersburg-Reisen
St.Petersburg-Reisen
Peking-Reisen
Peking-Reisen
Shanghai-Reisen
Shanghai-Reisen
Sonstige
weitere Städtereisen
 
Bahnreisen 2018 :
Bahnreisen Russland
Russland-Reisen
Bahnreisen China
China-Reisen
Bahnreisen Europa
Europa-Reisen
Bahnreisen weltweit
Asien/Afrika-Reisen
 
Sprachreisen
 
Silvester-Reisen 2017-2018
 
Fluss-/Schiffsreisen 2018
 
Wander- und Aktivreisen 2018
 
Gedenkreisen 2. WK 2017
 
Heli-Ski-Reisen 2018
 
Reiseversicherungen
 
Reiseliteratur
 
Reisen zu Sowjetzeiten
 
 
 
Datenschutz-Erklärung
 

Indien Bharatpur

Reise-Bericht Indien - Informationen und Bilder über die Stadt Bharatpur und die Festung Lohagarh im Bezirk Agra/Indien

Bharatpur in Ost-Rajasthan entstand im 17. Jahrhundert. Die Stadt liegt ca. 55 Km westlich von Agra, der ehemaligen Hauptstadt des islamischen Mogulreiches. Zusammen mit den beiden Herrschern von Deeg und Dholpur spielte Bharatpur in der Vergangenheit eine wichtige Rolle in Rajasthan. Die Herrscher von Bharatpur verweisen auf einen Familien-Stammbaum bis in das 11. Jahrhundert zurück. Ende des 17. Jh. nutzte der Jat-Herrscher Baija (Jat = Landbesitzer) des Dorfes Sansani die Wirren und den langsamen Verfall der Mogulen-Macht, um sein Territorium zu vergrößern. Seine Nachkommen verfolgten dieses Ziel ebenfalls. BADAN SINGH, Herrscher von Deeg (1722-1756) wird als Gründer von Bharatpur genannt.
Sein Nachfolger Suraj Mal (1707-1763) war der wohl erfolgreichste Herrscher von Bharatpur und Anführer der Jat-Landbesitzer. Er übernahm 1733 die Stadt und ließ die lange Zeit uneinnehmbare Festung Lohagarh bauen. Er war nicht nur ein intelligenter Feldherr und Politiker, er wurde auch "Plato der Jat-Landbesitzer" genannt. Suraj Mal war stark genug, um sich den einstmals allmächtigen Mogulen in Delhi und Agra zu widersetzen und sie sogar anzugreifen. Seine Truppen bildeten einen bedeutenden Machtfaktor in der Region in den Zeiten des Mogulverfalls. Während seiner Herrschaft erstreckte sich sein Königreich weit über 5000 qkm, inklusive Agra, Mathura und Dholpur. Suraj Mal starb 1763 bei einem Gefecht gegen Truppen seines Widersachers Najib-ud-Daula.

denkmal suraj mal
stadttor bharatpur
Raja Suraj Mal von Bharatpur
altes Stadttor von Bharatpur

Suraj Mal ließ mehrere Festungen und Burgen in seinem Herrschaftsbereich neu erbauen oder alte Anlagen verstärken. Die Festung Lohagarh (= Eiserne Burg) war die stärkste von ihm in Auftrag gegebene Burganlage. Die Festung liegt mitten in der Stadt Bharatpur, ist mit einem tiefen und breiten Wassergraben umgeben (heute im Winter trocken) und mit doppelten Mauern aus Lehm und Bruchsteinen versehen. Die Mauern sind wiederum mit vielen Rund-Bastionen verstärkt. Das Fort hat 2 gewaltige Tore im Norden und Süden mit flankierenden Halbrund-Türmen und Zwinger-Verstärkungen. Innerhalb des Forts befanden sich 3 Paläste, die jedoch relativ einfach und nie so elegant waren, wie in Jaipur, Agra oder Delhi. Lohagarh war viele Jahre lang uneinnehmbar.
Selbst überlegenen britischen Truppen gelang es bei einer Belagerung 1805 nicht, die Festung zu erobern. Nach 6 Wochen Belagerung und hohen Verlusten auf britischer Seite kam es zu einem Vergleich mit dem Jat-Herrscher. Bharatpur wurde 1818 der erste Rajputen-Staat, der ein offizielles Bündnis mit der britischen East-India-Company abschloß.

lage-plan bharatpur indien
festung lohagarh bharatpur
festung lohagarh bharatpur
das Lohiya-Tor zur eisernen Festung Lohagarh
Mauern und Burggraben Lohagarh

Heute macht die einstmals so mächtige Festung einen verfallenen Eindruck. Der zentrale Palast in der Mitte der Burg ist verfallen. In einem anderen Palast befindet sich das offizielle Staats-Museum von Bharatpur und in einem dritten ehemaligen Palast befindet sich heute eine Medizinschule. Viele Häuser innerhalb des Forts sind verfallen.

festung lohagarh bharatpur
festung lohagarh bharatpur
staatliches Museum Bharatpur
verfallener Palast
Nachfolgend einige Bild-Impressionen aus Bharatpur und Festung Lohagarh:
(zum Vergrößern bitte auf das jeweilige Bild klicken!)
reise bharatpur
reise bharatpur
reise bharatpur
reise bharatpur
reise bharatpur
reise bharatpur
reise bharatpur
reise bharatpur
reise bharatpur
reise bharatpur
reise bharatpur
reise bharatpur
nach oben

Außer dem gewaltigen Fort sind in Bharatpur 2 bedeutende Tempel zu erwähnen:
- Banke Bihari Tempel: Dieser Tempel auf dem Festungsgelände von Lohagarh wird als besonders frommes Haus verehrt, wo Lord Krishna alle Träume seiner Anhänger und Schüler erfüllen kann. Viele Gläubige pilgern zu diesem Tempel, der auf einem großen Landareal erbaut wurde. In farbenfrohen Zeremonien werden die Heiligenfiguren von Krishna mit Juwelen und prächtigen Kleidern geschmückt und angebetet. Ringsum ist der Tempel mit Bildern von Lord Krishna ausgestattet.
- Ganga Mandir Tempel: Der Tempel ausserhalb des Forts ist der wohl schönste Tempel-Bau in der ganzen Stadt. Auch zu diesem Tempel pilgern viele Gläubige, in der Hoffnung, daß ihre Wünsche in Erfüllung gehen. Der Ganga-Tempel wurde unter Maharaja Balwant Singh (1819-1853) im Jahr 1845 begonnen, jedoch betrug die Bauzeit bis zur endgültigen Fertigstellung 91 Jahre!
Zur Entstehung des Tempels gibt es folgende Legende:
Der Herrscher hatte viele Jahre keine Kinder. So betete er zur Göttin GANGA, seinen Kinderwunsch zu erfüllen und versprach ihr, einen Tempel für sie zu bauen. Die Göttin erhörte seinen Kinderwunsch. Daraufhin ließ Bawant Singh den Tempel erbauen. Erst unter seinem Nachfolger Brijendra Singh wurde der Tempel völlig fertiggestellt. Im Tempel befinden sich sowohl das Bildnis der Göttin Ganga, als auch eine große Krokodil-Figur als Symbol des heiligen Flusses Ganges.

bihari tempel bharatpur
tempel lohagarh bharatpur
Bihari-Tempel Bharatpur
kleiner Tempel auf dem Festungsareal
tempel ganga mandir bharatpur
ganga mandir bharatpur
Tempel Ganga Mandir Bharatpur
Decken-Näherinnen vor dem Tempel

Die Stadt Bharatpur ist jedoch mit einem weiteren Besichtigungs-Highlight verbunden: dem Keoladeo Ghana Nationalpark. Hierzu nachfolgend mehr Informationen:

weiter nach Keoladeo Nationalpark
zurück nach Karauli
nach oben
25-jahre-sputnik-berlin
Länderinformationen
Auswärtiges Amt
russland-reisen
Russland-Info
ukraine-reisen
Ukraine-Info
belarus-reisen
Weissrussland-Info
baltikum-reisen
Baltikum-Info
usbekistan-reisen
Usbekistan-Info
kasachstan-reisen
Kasachstan-Info
vietnam-reisen
Vietnam-Info
china-reisen
China-Info
mongolei-reisen
Mongolei-Info
Indien-reisen
Indien-Info
Iran-Persien reisen
Iran-Info
 
Transsib
transsibirische eisenbahn
Transsib-Informationen
bahnreisen transsib
Transsib-Reisen 2018
 
Bahnreisen Zarengold
bahnreisen zarengold
Zarengold-Reisen 2018
bahnreisen Transsib
Zarengold Zug-Info
 
Baikalsee
bilder baikalsee
Baikalsee-Bilder
reisen zum baikalsee
Baikal-Reisen 2018
 
Reise-Informationen & Bilder
 
Buchtip
Bildband Baikal
 
Buchtip
Alfred Brehm: Sibirien-Reise zu den Kirgisen (Altai) 1876