Russland-Reisen und Russland-Visum mit Sputnik Travel Berlin
Ihr Reisebüro für Reisen nach Russland, GUS, Baltikum, Osteuropa, China, Iran, Asien u.a.
Bahnreisen Transsibirische Eisenbahn, Baikalsee, Kamtschatka, Moskau, St.Petersburg
Stresemannstr. 107 - 10963 Berlin (Nähe Potsdamer Platz)
Tel. 030/20454581 - Fax. 030/20455998 - email: Sputnik-Berlin@t-online.de
Öffnungszeiten: Mo-Do: 10.00-17.30 Uhr / Fr 09.00-14.00 Uhr
Terminabsprache empfohlen! / Mittagspause: ca. 13.00-13.30 Uhr
sputnik-reisen-berlin sputnik-reisen-berlin
Inhalt
 
Rundreisen 2018 :
Reisen Russland
Russland-Reisen
Reisen GUS
GUS-Mittelasien-Reisen
Reisen China
China-Mongolei-Reisen
Reisen Japan
Japan-Korea-Reisen
Reisen Vietnam
Vietnam-Reisen
Reisen Indien
Indien-Burma-Reisen
Reisen Baltikum
Polen-Baltikum-Reisen
Reisen Osteuropa
Osteuropa/Balkan-Reisen
Nahost-Reisen
Nahost-Iran-Reisen
 
Städtereisen 2018 :
Moskau-Reisen
Moskau-Reisen
St.Petersburg-Reisen
St.Petersburg-Reisen
Peking-Reisen
Peking-Reisen
Shanghai-Reisen
Shanghai-Reisen
Sonstige
weitere Städtereisen
 
Bahnreisen 2018 :
Bahnreisen Russland
Russland-Reisen
Bahnreisen China
China-Reisen
Bahnreisen Europa
Europa-Reisen
Bahnreisen weltweit
Asien/Afrika-Reisen
 
Sprachreisen
 
Silvester-Reisen 2017-2018
 
Fluss-/Schiffsreisen 2018
 
Wander- und Aktivreisen 2018
 
Gedenkreisen 2. WK 2017
 
Heli-Ski-Reisen 2018
 
Reiseversicherungen
 
Reiseliteratur
 
Reisen zu Sowjetzeiten
 
 
 
Datenschutz-Erklärung
 
Informationen zu Reisen nach Moskau, Ausflugstip "Park des Sieges"
Im Südwesten des Moskauer Stadtzentrums liegt der „Park des Sieges“. Der Park wurde 1995 zum 50. Jahrestag des Sieges über Hitler-Deutschland und Ende des 2. Weltkrieges eröffnet. Er gehört zu den wichtigsten offiziellen Gedenkstätten Moskaus und ist mit seiner Fläche von ca. 135 Hektar auch ein beliebtes Ausflugsziel für die Moskauer und für Touristen.
Der Park ist über die Metro-Station „Park Pobedy“ gut zu erreichen.
Moskau ist im Grunde eine sehr grüne Stadt. Viele große und kleine Parks und Grünanlagen sorgen für Sauerstoff, Erholung und Entspannung, so z.B.:
Gorki-Park, Park Sokolniki, Parks Izmailovo, Kuskovo, Ostankino, Fili, Kolomenskoje, Zarizyno, Botanischer Garten u.v.a.m.
 
Bild 1: Der Park ist über die Metro-Station "Park Pobedy" gut zu erreichen.
Bild 2: Wandbilder bezeugen alte und neue Siege über ausländische Aggressoren
Die weitläufige Anlage ist mit vielen Springbrunnen geschmückt. In der Mitte des Geländes befindet sich ein ca. 141 Meter hoher Obelisk. An seiner Spitze thront die Siegesgöttin Nike und an seiner Basis ist der heilige Georg als Drachentöter dargestellt. Im Hintergrund sieht man die Ruhmeshalle mit Kuppeldach.
Bild 3: Zugang zum Parkgelände mit Blumenuhr
Bild 4: Blick über das imposante Gelände
Bild 5: Im Zentrum der Anlage steht ein 141 Meter hoher Obelist
Bild 6: Statue des Heiligen Georg
Der Obelisk wurde von dem georgisch-russischen Bildhauer und Künstler Surab Zereteli (geboren 1934) geschaffen Er erschuf in der Vergangenheit viele Monumental-Statuen und Kunstwerke im In- und Ausland. Er plante 1997 den neuen Manegeplatz im Zentrum von Moskau sowie die 94-Meter hohe Statue Peter I. in Moskau.
1999 gründete er das russische Museum für moderne Kunst, die nach ihm benannte Zereteli-Kunstgalerie.
Bild 6.1: Denkmal Peter I.
Bild 6.2: Manegeplatz
In der kuppelförmigen Ruhmeshalle werden viele Dokumente, Fahnen und sonstige Zeugnisse und Erinnerungsstücke an den „Großen Vaterländischen Krieg“ ausgestellt.
Auf dem Parkgelände wurden eine Kirche, eine Synagoge und eine Moschee für die verschiedenen Religionen erbaut. Die Sichtachse des Parks verläuft direkt zu dem am Kutuzowski-Prospekt gelegenen Triumphbogen der „Schlacht von Borodino 1812“ gegen Napoleon.
Auf dem großen Platz finden jedes Jahr am 09.Mai die zentralen Feierlichkeiten zum "Tag des Sieges" über Hitler-Deutschland und Ende des 2. Weltkrieges statt.
Bild 7: Ruhmeshalle
Bild 8: Ausstellung über den 2. Weltkrieg
Bild 9: Springbrunnen
Bild 10: Sichtachse zur Stadt
Bild 11: Säulenreihen
Bild 12: Siegesbanner
Bild 13: Borodino-Triumphbogen
Die linke Seite des Geländes ist mit Sieges- bzw. Banner-Säulen zu Ehren der Teilnehmer des 2. Weltkrieges geschmückt.
Hier werden vor allem die Befehlshaber der einzelnen Frontabschnitte und Teilarmeen der Roten Armee geehrt. Die Mehrheit der gefallenen einfachen Soldaten und Offiziere wird nicht genannt, nur ihre Kommandeure.
Bild 14: Marschall Konew: 1. Ukraine Front
Bild 15: Marschall Shukow: 1. Belorussische Front
Bild 16: Marschall Rokossowski: 2. Belorussische Front
Bild 17: Marschall Wassilewski: 3. Belorussische Front
25-jahre-sputnik-berlin
Länderinformationen
Auswärtiges Amt
russland-reisen
Russland-Info
ukraine-reisen
Ukraine-Info
belarus-reisen
Weissrussland-Info
baltikum-reisen
Baltikum-Info
usbekistan-reisen
Usbekistan-Info
kasachstan-reisen
Kasachstan-Info
vietnam-reisen
Vietnam-Info
china-reisen
China-Info
mongolei-reisen
Mongolei-Info
Indien-reisen
Indien-Info
Iran-Persien reisen
Iran-Info
 
Transsib
transsibirische eisenbahn
Transsib-Informationen
bahnreisen transsib
Transsib-Reisen 2018
 
Bahnreisen Zarengold
bahnreisen zarengold
Zarengold-Reisen 2018
bahnreisen Transsib
Zarengold Zug-Info
 
Baikalsee
bilder baikalsee
Baikalsee-Bilder
reisen zum baikalsee
Baikal-Reisen 2018
 
Reise-Informationen & Bilder
 
Buchtip
Bildband Baikal
 
Buchtip
Alfred Brehm: Sibirien-Reise zu den Kirgisen (Altai) 1876