Russland-Reisen und Russland-Visum mit Sputnik Travel Berlin
Ihr Reisebüro für Reisen nach Russland, GUS, Baltikum, Osteuropa, China, Iran, Asien u.a.
Bahnreisen Transsibirische Eisenbahn, Baikalsee, Kamtschatka, Moskau, St.Petersburg
Stresemannstr. 107 - 10963 Berlin (Nähe Potsdamer Platz)
Tel. 030/20454581 - Fax. 030/20455998 - email: Sputnik-Berlin@t-online.de
Öffnungszeiten: Mo-Do: 10.00-17.30 Uhr / Fr 09.00-14.00 Uhr
Terminabsprache empfohlen! / Mittagspause: ca. 13.00-13.30 Uhr
sputnik-reisen-berlin sputnik-reisen-berlin
Inhalt
 
Rundreisen 2018 :
Reisen Russland
Russland-Reisen
Reisen GUS
GUS-Mittelasien-Reisen
Reisen China
China-Mongolei-Reisen
Reisen Japan
Japan-Korea-Reisen
Reisen Vietnam
Vietnam-Reisen
Reisen Indien
Indien-Burma-Reisen
Reisen Baltikum
Polen-Baltikum-Reisen
Reisen Osteuropa
Osteuropa/Balkan-Reisen
Nahost-Reisen
Nahost-Iran-Reisen
 
Städtereisen 2018 :
Moskau-Reisen
Moskau-Reisen
St.Petersburg-Reisen
St.Petersburg-Reisen
Peking-Reisen
Peking-Reisen
Shanghai-Reisen
Shanghai-Reisen
Sonstige
weitere Städtereisen
 
Bahnreisen 2018 :
Bahnreisen Russland
Russland-Reisen
Bahnreisen China
China-Reisen
Bahnreisen Europa
Europa-Reisen
Bahnreisen weltweit
Asien/Afrika-Reisen
 
Sprachreisen
 
Silvester-Reisen 2017-2018
 
Fluss-/Schiffsreisen 2018
 
Wander- und Aktivreisen 2018
 
Gedenkreisen 2. WK 2017
 
Heli-Ski-Reisen 2018
 
Reiseversicherungen
 
Reiseliteratur
 
Reisen zu Sowjetzeiten
 
 
 
Datenschutz-Erklärung
 

Sibirien-Reisen

R 010 (A) - Ursprüngliches Sibirien (mit Baikalsee) - Rundreise durch die Gebiete Tuwa und Chakassien 2018

Reiseform
11 oder 20 Tage Rundreise durch Zentral-Sibirien in das Sayan-Gebirge und an den Oberlauf des Jenissej sowie Verlängerungs-Möglichkeit am Baikalsee
Reiseroute
Tour A: Krasnojarsk - Schuschenskoje - Kysyl (Tuwa) - Sajan-Gebirge - Abakan (Chakassien) - Krasnojarsk -
( Tour B: Irkutsk - Baikalsee - Insel Olchon - Ulan Ude)
Reise-Sibirien-Baikalsee
Reisehöhepunkte:
* Geheimnisvolles Zentral-Sibirien
* unterwegs am oberen Jenissej, in Tuwa und Chakassien
* Besuch traditioneller Dörfer in den tuwinischen und chakassischen Steppen
* unter den Schneegipfeln der Sayan-Berge
* uralte Bräuche, die religiösen Traditionen des Schamanismus
* Verlängerung am Baikalsee an ausgewählten Terminen

Während der wenigen Sommermonate erstrahlt Sibirien in unvergleichlicher Farben- und Formenpracht. Der Süden von Krasnojarsk überrascht mit ungewöhnlichen Naturschönheiten und bietet uns die Möglichkeit, die traditionelle Lebenswelt, die Glaubensvorstellungen der hier lebenden Menschen kennenzulernen. Im Dorf Schuschenskoje erfahren wir etwas über das "heilige" Rot, das Lenin, der hier drei Jahre in seiner Verbannung zubrachte, zum kommunistischen Rot inspirierte. Die traditionelle Lebensweise spiegelt sich auch in den Liedern, Tänzen, Spielen wider, wir werden Wodka, Hopfenaufguss und Kwass probieren, das einzigartige Kehlkopfsingen, Schamanen-Riten erleben, in einer Banja (Sauna) schwitzen, um anschließend in einen eiskalten Bergbach einzutauchen. Das geheimnisvolle Chakassien, im Dreiklang von Steppe, Taiga und Hochgebirge, war vielleicht einst ein von Ariern beherrschtes Reich, wofür es viele archäologische Fundstellen gibt.
Im Anschluss besteht die Möglichkeit unseren Aufenthalt in Sibirien (an ausgewählten Terminen - Tour B) am Baikalsee, dem UNESCO-Weltnaturerbe, zu verlängern. Hier erleben wir die einzigartige, unberührte Natur des tiefsten und wasserreichsten Sees der Erde und lernen die Insel Olchon kennen, die heute zu den heiligen Stätten des Schamanismus zählt. Mit der Baikalbahn erreichen wir zum Abschluss dieser Reise die beeindruckende Hauptstadt Burjatiens, Ulan Ude. Eine großartige Erfahrung, die Höhepunkte Zentralsibiriens von einer der schönsten Seiten zu erleben.
Eine vielseitige Tour, die uns in das Gebiet um Krasnojarsk mit dem Fluss Jenissej, in die Republiken Tuwa, Chakassien und Burjatien sowie zum Baikalsee führt. Landschaftlich und kulturell sehr abwechslungsreich. Wir übernachten in guten 3-Sterne-Hotels, Gästehäusern sowie in Jurtencamps (WC außerhalb). Bei Tour B zusätzliche Übernachtung an Bord der Transsibirischen Eisenbahn im Vierbettabteil (Zweibettabteil gegen Aufpreis möglich, WC jeweils am Anfang/Ende des Waggons, Duschen sind keine vorhanden). Die Fahrten durch die Hochgebirge der geheimnisvollen Gebiete Zentralsibiriens erfolgen im verlässlichen Reisebus, wobei wir Unwägbarkeiten nicht ausschließen können. Eine Reiseleitung wird uns während der gesamten Reise ab/bis Krasnojarsk (bei Tour B wechselnd ab Irkutsk/an Ulan Ude) begleiten. Linienflüge mit AEROFLOT ab/bis vier dt. Flughäfen via Moskau.
Termine und Preise 2018
Reisetermin pro Person im DZ EZ-Zuschlag
12.06.-22.06.2018 (A) 3.100,- EUR 380,- EUR
26.06.-06.07.2018 (A) 3.100,- EUR 380,- EUR
17.07.-27.07.2018 (A) 3.100,- EUR 380,- EUR
>>> 17.07.-05.08.2019 (B) individuell auf Anfrage
31.07..-10.08.2018 (A) 3.100,- EUR 380,- EUR
>>> 31.07.-19.08.2018 (B) individuell auf Anfrage
14.08.-24.08.2018 (A) 3.100,- EUR 380,- EUR
04.09.-14.09.2018 (A) 3.100,- EUR 380,- EUR
Zuschläge:
Einzelzimmer: + 380,-
innerdeutsche Bahnanreise (Rail & Fly): + 94,- EUR
Aufpreis Zweibettabteil Transsibirische Eisenbahn Tour B: auf Anfrage
Visum: Russland: 85,- EUR
(Sie brauchen einen noch mind. 6 Monate nach Reiseende gültigen Reisepass!)
Impfungen: nicht vorgeschrieben
>>>> Mindest-Teilnehmerzahl Tour B: individuell ab 2 Personen.
Mindest-Gruppengröße: 8
Max. Gruppengröße: 22
Bei Nichterreichen einer ausgeschriebenen Mindestteilnehmerzahl besteht die Möglichkeit, die Reise gegen Aufpreis in einer Kleingruppe durchzuführen; alternativ behalten wir uns den Rücktritt vom Reisevertrag bis spätestens 14 Tage vor Reisebeginn vor, worüber wir Sie unverzüglich informieren. Bereits erfolgte Zahlungen erstatten wir Ihnen dann unverzüglich zurück.
Reiseverlauf Variante R 010 (A):
Die Reisegruppe bei Reise Teil A besteht aus einem internationalen Teilnehmerkreis, nicht nur deutsche Teilnehmer!
11-Tage-Tour A
1. Tag: DI Hinflug
Linienflug mit AEROFLOT von Frankfurt zunächst nach Moskau (Abflüge auch ab/bis München, ab/bis Berlin, ab/bis Düsseldorf und ab/bis Hamburg möglich). Hier erfolgt nach kurzem Aufenthalt der ca. fünfstündiger Nachtflug nach Krasnojarsk.
2. Tag: MI Krasnojarsk (Stolby-NP) FMA
Am Morgen Ankunft in Krasnojarsk und Transfer zum ***Hotel. Vormittags Stadtrundfahrt mit Besuch einiger der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Darunter u.a. die Kapelle Paraskewa-Pjatniza auf dem Hügel Karaulnaja, die Mariä-Schutz-und-Fürbitte- Kirche und der Theaterplatz. Am Nachmittag Ausflug in den Stolby Nationalpark, bekannt für seine besonderen Felsformationen. Auf einer kurzen Wanderung mit Seilbahnfahrt, erreichen wir die Aussichtsplattform, von wo wir einen herrlichen Blick auf das gesamte Naturschutzgebiet genießen. Zurück in Krasnojarsk besuchen wir das Heimatkundemuseum, das uns einen umfassenden Einblick in die Geschichte und Ethnologie gibt.
3. Tag: DO Krasnojarsk - Abakan FMA
Fahrt über Diwnogorsk nach Abakan, Hauptstadt der Republik Chakassien. Unterwegs überqueren wir den Fluss Jenissej und besuchen das Sajan-Schuschenskaja-Wasserkraftwerk, das größte in Russland. In Abakan haben wir Zeit zur freien Verfügung, bevor wir zum Architektur-Ethnografischen Museum "Schuschenskoje" fahren. Hier werden wir eine Nacht in Gästehäusern verbringen.
4. Tag: FR Schuschenskoje - Tuwa (Kysyl) FMA
Vormittags Besuch der historischen Siedlung Schuschenskoje, wo Lenin drei Jahre seiner Verbannung verbrachte, das "heilige" Rot lieben lernte und sein bekanntes Werk "Die Entwicklung des Kapitalismus in Russland" schrieb. Weiterfahrt entlang des West-Sajan-Gebirges nach Tuwa. Ankunft im Jurtencamp (2 Nächte). Am Abend Vorführung des landestypischen Kehlkopfsingens.
5. Tag: SA Kysyl FMA
Ausflug nach Kysyl, der Hauptstadt von Tuwa, und zugleich geographisches Zentrum Asiens. Auf einer Stadtrundfahrt besuchen wir eine Schamanen-Klinik, den buddhistischen Tempel und das Nationalmuseum. Am Nachmittag Fahrt zur Mineralquelle Arshan und im Anschluss Zeit zur freien Verfügung in Kysyl. Abendessen mit tuwinischen Spezialitäten. Fak. Besuch einer Schamanen-Beschwörungs-Zeremonie.
6. Tag: SO Kysyl - Rep. Chakassien FMA
Fahrt entlang des alten Nomadenweges durch den westlichen Teil der Republik Tuwa zum heiligsten und hoch verehrten Berg Chaiyrakan. Besuch einer Nomadenfamilie und Besichtigung des neu erbauten Tempel Ustuu-Khuree. Mittagessen an den "sieben Schwestern", mehrere hundertjährige Lärchen, die aus einer gemeinsamen Baumwurzel wachsen. Am Nachmittag Weiterfahrt über den 2.206 m hohen Sajan-Pass nach Chakassien zu unserer Herberge "Schneeleopard", auf 1.250 m gelegen (2 Nächte).
7. Tag: MO Sibirische Taiga FMA
Am Vormittag geführte Wanderung durch die Taiga zum Berg Majak. Nachmittags Zeit zur freien Verfügung.
8. Tag: DI Urspüngliches Chakassien FMA
Heute nehmen wir Abschied von der Taiga und fahren zum kleinen Freilichtmuseum "Churtujach Tas", wo eine weibliche Steinfigur inmitten der Steppe steht. Weiterfahrt durch die Steppen Chakassiens zum Jurtencamp Kjug, wo wir in Holzjurten übernachten (2 Nächte). Am Nachmittag Besuch des Reservatmuseums "Kasanovka", das uns das historische und kulturelle Erbe dieser Region zeigt.
9. Tag: MI Uraltes Chakassien FMA
Vormittags geführter Ausflug zu den heiligen Felszeichnungen der Schamanen, zu beeindruckenden Hügelgräbern und den geheimnisvollen senkrechten Steinen im Terrotoriums Chakassiens. Nachmittags besuchen wir ein echtes chakassisches Dorf, wo wir das Alltagsleben der Bewohner Ende des 19./Anfang des 20. Jh. beobachten können. Anschl. Freizeit, Gelegenheit zu einer Reittour oder zum Banja-Besuch.
10. Tag: DO Abakan - Krasnojarsk FMA
Wir verlassen unser Camp und fahren nochmals nach Abakan, um das Heimatmuseums mit seinen einzigartigen Exponaten zu besuchen. Danach Weiterfahrt in das Salbykische Tal der Zaren mit dem gigantischen Grab-Hügel aus den Zeiten von Den Lin (3.-4. Jh. v.Chr.). Rückkehr nach Krasnojarsk. Übernachtung im ***Hotel.
11. Tag: FR Rückflug F
Morgens Transfer zum Flughafen. Rückflug mit AEROFLOT via Moskau zum gebuchten Heimatflughafen.

Tour B: 20-Tage-Tour als individuelle Verlängerung Baikalsee
1. - 10. Tag wie Tour A:
11. Tag: FR Krasnojarsk - Irkutsk FMA
Vormittags Abfahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn von Krasnojarsk nach Irkutsk. Übernachtung im Zug (Schlafwagen/4-Bett-Abteile).
12. Tag: SA Irkutsk FA
Morgens Ankunft in Irkutsk, der schönsten Stadt Ostsibiriens. Transfer zum Hotel. Im Laufe des Tages Stadtbesichtigung, wir sehen die Kirchen und traditionellen Holzhäuser, den Alten Friedhof. Anschließend ein Rundgang im Dekabristen-Museum und Bummel über den Kolchosen-Markt. Abends Zeit für einen Spaziergang auf der schönen Angara-Promenade.
13. Tag: SO Baikalsee FMA
Am Vormittag fahren wir in das 65 km entfernte Dorf Listwjanka, unmittelbar am Baikalsee gelegen. Unterwegs besuchen wir das Freilichtmuseum "Leben und Arbeiten im Alten Sibirien". Der Einfluss einiger wohlhabender Moskauer, die sich in Listwjanka einen Zweitsitz geschaffen haben, wirkt sich auch positiv auf die touristische Infrastruktur der Region aus: So sind in dem einst verschlafenen Fischerdorf direkt am Ufer des Baikals mittlerweile mehrere ordentliche Hotels und rustikale Hüttencamps entstanden. Wir bummeln über den Markt, besuchen das Ökologische Baikal-Museum und können bei einem Rundgang die prachtvoll verzierten Holzhäuser bewundern. Übernachtung in Listwjanka (***Hotel).
14. Tag: MO Baikalsee FMA
Fahrt mit dem Schiff nach Bolschyje Koty. Wanderung am Baikalsee durch malerische Landschaften, Mittagessen in einer Gastfamilie. Nachm. Rückfahrt mit dem Tragflächenboot nach Irkutsk. Übernachtung in Irkutsk (***Hotel).
15. Tag: DI Insel Olchon FMA
Fahrt mit Bus und Fähre zur Insel Olchon, die größte der über 25 Inseln im Baikalsee und eine mit den schönsten Landschaftspanoramen Sibiriens. Die Insel ist das Ergebnis tektonischer Prozesse, die auch für die steil hinter dem Westufer aufsteigenden Primorskij-Berge verantwortlich sind. Doch auch auf der Insel Olchon erhebt sich der Zhima immerhin ganze 1.274 Meter hoch und in der Nähe befindet sich die tiefste Stelle des Baikals mit 1.637 Meter u. M.. Überall auf der Insel finden sich archäologische Stätten, 149 sollen es sein. Wir wandern zum Shamanka-Felsen am Kap Burkhan, ein heiliger Platz, mit buddhistischen Felsinschriften und einer uralten Wohnhöhle. 2 Nächte im einfachen Hütten-Camp auf der Insel (Dusche/WC im separaten Gebäude).
16. Tag: MI Insel Olchon FMA
Ein Ausflug mit Geländewagen zum Nordkap der Insel Olchon, Kap Choboi. Die Fahrt führt durch sehr abwechslungsreiches Gelände. Mittagessen mit Omul, dem fettreichen und endemischen Fisch aus dem Baikalsee. Dazu wird Tee mit sibirischen Kräutern serviert.
17. Tag: DO Irkutsk FMA
Wir verlassen die Insel Olchon und überqueren den "Heiligen Baikalsee" mit der Fähre zum Festland. Über Ust-Orda Rückfahrt nach Irkutsk. Nach unseren Tagen in der Wildnis erliegen wir der Faszination dieses „Paris Sibiriens“. Übernachtung in Irkutsk wieder im ***Hotel.
18. Tag: FR Irkutsk - Ulan Ude FMA
Achtstündige Bahnfahrt auf der "Transsibirischen Magistrale" am Südufer des Baikalsees entlang nach Ulan Ude. Am Abend Ankunft in Ulan Ude, der Hauptstadt Burjatiens. Nach Ankunft Transfer zum ***Hotel (2 Nächte).
19. Tag: Sa Ulan Ude FMA
Stadtrundfahrt. Ausflug zum ca. 40 km außerhalb Ulan Udes gelegenen Klosters Ivolginsk, dem wichtigsten und größten buddhistischen Kloster Russlands. Nachmittags Besuch eines burjatischen Dorfes, wo wir die traditionelle, mongolisch geprägte Lebensweise erleben.
20. Tag: SO Rückflug F
Transfer zum Flughafen und Flug nach Moskau mit anschließendem Weiterflug zum gebuchten deutschen Heimatflughafen.

GEÄNDERTE STORNOBEDINGUNGEN:
Bei Rücktritt bis 6 Wochen vor Reisebeginn Stornogebühren von 20% des Reisepreises. Alle weiteren Rücktrittspauschalen zzgl. der Kosten für bereits ausgestellte Visa ab 6 Wochen vor Abreise entnehmen Sie bitte unseren aktuellen AGBs
besondere Stornobedingenen: Bei Rücktritt bis 6 Wochen vor Reisebeginn Stornogebühren von 20% des Reisepreises. Alle weiteren Rücktrittspauschalen zzgl. der Kosten für bereits ausgestellte Visa ab 6 Wochen vor Abreise entsprechen den üblichen Stornobedingungen.
Leistungen:
* Linienflüge mit AEROFLOT ab/bis Frankfurt (weitere Flughäfen je nach Verfügbarkeit gg. Mehrpreis)
* Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
* Unterbringung in Hotels und Camps entspr. Standard (Landeskat.) lt. Tourverlauf oder gleichwertig
* Transfers, Besichtigungs-, Rundfahrten- und Erlebnisprogramm einschl. Eintrittsgelder
* ein Reisehandbuch nach Wahl
* Reiseleitung örtl., deutschspr., teilw. englischspr., ab/bis Krasnojarsk
* während der Zugfahrten bei der individuellen Verlängung Teil B keine Reiseleitung während der Bahnfahrten
* In Zusammenarbeit mit anderen Kooperationspartnern/Veranstaltern (ik)
nicht enthaltene Leistungen:
- Dinge des persönlichen Bedarfs
- Trinkgelder
- nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
- Visakosten
- Reiseversicherungen
Reiseversicherungen:
Wir empfehlen den Abschluß einer Auslandsreise-Krankenversicherung und/oder Reiserücktrittskostenversicherung. Wir beraten Sie gern!

Haben wir Ihr Interesse an dieser Reise geweckt? Dann senden Sie uns bitte Ihre Buchungsanfrage:

25-jahre-sputnik-berlin
Länderinformationen
Auswärtiges Amt
russland-reisen
Russland-Info
ukraine-reisen
Ukraine-Info
belarus-reisen
Weissrussland-Info
baltikum-reisen
Baltikum-Info
usbekistan-reisen
Usbekistan-Info
kasachstan-reisen
Kasachstan-Info
vietnam-reisen
Vietnam-Info
china-reisen
China-Info
mongolei-reisen
Mongolei-Info
Indien-reisen
Indien-Info
Iran-Persien reisen
Iran-Info
 
Transsib
transsibirische eisenbahn
Transsib-Informationen
bahnreisen transsib
Transsib-Reisen 2018
 
Bahnreisen Zarengold
bahnreisen zarengold
Zarengold-Reisen 2018
bahnreisen Transsib
Zarengold Zug-Info
 
Baikalsee
bilder baikalsee
Baikalsee-Bilder
reisen zum baikalsee
Baikal-Reisen 2018
 
Reise-Informationen & Bilder
 
Buchtip
Bildband Baikal
 
Buchtip
Alfred Brehm: Sibirien-Reise zu den Kirgisen (Altai) 1876